Kartoffel-Creme-Suppe mit Majoran

Posted on Posted in Allgemein
Print Recipe
Kartoffel-Creme-Suppe mit Majoran
Magst Du eine ganz leichte Kartoffel-Creme-Suppe mit Majoran probieren? Teste das super leckere Rezept auf meinem Blog bei Mamunche.com
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Keyword Kartoffel, Majoran, Suppe
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 0 Minuten
Portionen
Personen
Keyword Kartoffel, Majoran, Suppe
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 0 Minuten
Portionen
Personen
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Schäle die Kartoffeln und schneide sie in kleine Würfel. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälst und hackst Du anschließend.
  2. Erhitze etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze in einem großen Suppentopf. Gib die gehackte Zwiebel und den Knoblauch dazu und dünste es gemeinsam unter leichtem Rühren für ca. 5 Minuten. Stelle die Hitze so ein, dass Zwiebel und Knoblauch nicht braun werden.
  3. Gib die Kartoffeln in den Topf. Gieße die Brühe und das Wasser hinzu, würzen mit Salz und Pfeffer und bringe alles zum Kochen. Dann gib den Deckel auf den Topf und drehe die Hitze auf ganz niedrig. Füge die Majoranblätter hinzu. Lass alles 15 Minuten köcheln (oder bis die Kartoffeln sehr weich sind).
  4. Püriere die Suppe mit einem Handmixer bis sie glatt ist oder eine Küchenmaschine, um nach und nach alles zu pürieren. Wenn Du Sahne zu Deiner Suppe hinzugeben magst, füge es jetzt hinzu und bringe wieder alles zum Kochen. Schmecke die Suppe ab und würzen mit Salz und Pfeffer. Wenn die Suppe zu dünn ist, lass sie noch ein wenig bei geöffnetem Deckel köcheln, bis sie verdickt sind. Wenn sie zu dick sein sollte, gib noch etwas Wasser oder Brühe hinzu, um sie zu verdünnen.
Optional
  1. Schneide einige Scheiben Speck in dünne Streifen. Erhitze eine Pfanne bei mittlerer Hitze und braten den Speck bis er schön knusprig ist.
  2. Schneide etwas rote Paprika in kleine Stücke.
  3. Zum Schluss, verziere den Teller mit Speck und/oder Paprika und frischem Majoran.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.